Inhalt

Eine Beerdigung gibt Hinterbliebenen den Raum, miteinander um den Verstorbenen zu trauern.

In « Bill, Please! » ist die Trauergesellschaft, die sich ansonsten meidet wie der Teufel das Weihwasser, allerdings viel zu sehr damit beschäftigt, schon lange schwelende Kämpfe endlich auszufechten. Nachdem zunächst aus Respekt dem Verstorbenen gegenüber noch Contenance gewahrt wird, werden die Wortgefechte zunehmend heftiger. Spätestens bei der Testamentseröffnung entwickelt sich die anfänglich gesittete Trauerfeier zu einem Schlachtfeld. Doch eine plötzliche Wendung zwingt die Streithähne, zusammen zu halten, um weitere Tote zu verhindern!

Unsere Ziele

Wir möchten einen Film produzieren, der durch Lachen das Immunsystem der ZuschauerInnen stärkt und zugleich zeigt, dass die Leidenschaft zum Film genauso ein starkes Motiv zum Filmschaffen sein kann, wie großes Geld und Ruhm.
Allzu oft überwiegt ein Marketingkalkül die Leidenschaft und Phantasie.
Wir hingegen wollen einen Kinofilm produzieren, der aus der Begeisterung von 13 Menschen entsteht, die vor und hinter der Kamera eine Menge Erfahrung einbringen. Deshalb wenden wir uns an Förderer des Independentfilms und alle Menschen, die Komödie lieben.